Narrenzunft Hirschau

Zunft zur Erhaltung und Pflege alten Brauchtums e.V.

Narrenzunft Hirschau

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Hirschauer Hexen

E-Mail Drucken

Hirschauer Hexen

Zauberhex Burgeleihex Saufhex Lichthex Schneiraweible Blumberghex Rathaushex Kräuterhex Lombagasshex Holzackerhex Grabahex Wetterhex Hutzelhex Dufelbachhex

Als die Narrenzunft ihre Hexengruppe gründete, beschränkte sie die Zahl gleich von vornherein auf 16 Maskenträger. Man wollte keine Hexeninvasion wie an anderen Orten. Die Oberhexe führt den Haufen an, in dem die Lichthex und die Zauberhex, die Saufhex und die Kräuterhex mitzotteln, das Schneiraweible ist auch dabei, ebenso wie die Rathaushex und Dufelbachhex, die Hutzelhex, Holzackerhex, Blumberghex, Burgeleihex, Bronnahex, Grabahex, Wetterhex und die von der Lombagass.

Für ihre Hexengruppe brauchte die Narrenzunft keine Anleihe in der Fremde zu machen, das Kopieren hatte sie nicht nötig. Nötig war - wie beim Rotmäntele - nur die Rückbesinnung auf eine alte Hirschauer Sage, nach der in nebliger Vorzeit auf dem Spitzberg das gleichnamige Weible und das Schleierweible, die Blumherghexe, die Holzacker- und die Burgeleihexe umgingen.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 31. März 2012 um 20:01 Uhr