Narrenzunft Hirschau

Zunft zur Erhaltung und Pflege alten Brauchtums e.V.

Narrenzunft Hirschau

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Bürgerwehr

E-Mail Drucken

Bürgerwehr 2011

Die Bürgerwehr ist die jüngste Gruppe der Zunft. Mit ihrer Konfettikanone ist sie bei jedem Umzug ein willkommener Gast. Am "schmotziga Dauschdeg" wird der Ortsvorsteher von der Bürgerwehr abgesetzt und die Narren regieren in Hirschau.

Der Ursprung der Bürgerwehr geht zurück bis in das Jahr 1815, als in Hirschau 28 Musketiere, 12 Schützen, 1 Pfeiffer und 1 Trompeter rekrutiert wurden. Ihre Uniform ist selbstgemacht und entspricht keiner historischen Vorlage. In Begleitung der Bürgerwehr sind Frauen, gewandet im Stil der historischen Marketenderinnen (2006).

Büttel

Büttel

Im Herbst 1991wurde im Zunftrat beschlossen den Büttel in die Fasnetsfiguren der Narrenzunft Hirschau aufzunehmen. Der Büttel war in früheren Jahren für Einhaltung Ordnung im Ort zuständig und hat mit seiner Schelle die Bürger auf die Bekanntmachungen der Gemeinde und Vereine aufmerksam gemacht und sie ihnen mitgeteilt. Seit der Fasnet 1992 kündigt der Büttel mit seiner Schelle die Narrenzunft bei Umzügen an und geht an vorderster Stelle der Narrenschar. Am Schmotzigen Dausteg setzt der Zunftmeister nach der Rathausübernahme den Büttel ein, sodass dieser bis Aschermittwoch für Ordnung bei der Fasnet in Bad Hirschau sorgt. Der Büttel ist eine Einzelfigur, der wie die Bürgerwehr ein uniformähnliches Häs, einen Säbel und eine Schelle trägt.